Semsterprojekt h_da WS 2013/14: Grundlagen des Usability-Testings von Soft- und Hardware im Labor am Beispiel des Themas intelligente Haussteuerung (Smart Home) der Telekom AG

Vorsicht! Reale Kunden!Ziel des Projekts im Master-Studiengang Information Science & Engineering / Informationswissenschaft ist die Vermittlung von Wissen über das Usability Testing im Labor, speziell von Applikationen oder Websites. Am Ende des Semesterprojektes haben die Teilnehmer genügend Kompetenzen und Methodenwissen zur eigenständigen Organisation, Planung und Durchführung von einfachen Usability-Tests im Labor mit „realen“ Probanden und „realen“ Produkten - was sehr spannend wird, da die Realität viele Überraschungen bereit hält, die in keinem Lehrbuch

stehen oder deren weitreichende Auswirkungen erst in der Realität richtig verstanden werden. Verprobt wird deswegen ein Thema (Smart Home), das Geräte- und Medienübergreifend ist und per se viele, viele Herausforderungen bietet. Es werden hierbei ein Webportal, eine App und verschiedene Hardware betrachet, die zu dem Produkt und zur Nutzung gehören. Darüber hinaus ist das Wissen um die Bewertungskriterien zur Usability, User Experience und zur Ableitung des Begriffes einer guten oder schlechten Usability vermittelt worden.

Inhalte:

  • Grundlagen der Usability und User Experience von Software (DIN Normen, Heuristiken)
  • Evaluationsmethoden: Usability Test im Labor, Unboxing (Produkt auspacken, eigenständig aufbauen und Inbetriebnehmen)
  • Planen und Durchführen eines Usability-Tests in Darmstadt
  • Die Testobjekte im Smarthome Paket und für die Inbetriebnahme:Qivicon Homebase, Qivicon Portal, Smarthome App, Geräte: Zwischenstecker, Heizungstemperaturregler, Rauchmelder, Fensterschließer
  • Die Erstellung und Ableitung von Testhypothesen
  • Das Erstellen von Leitfäden und Fragebögen
  • Die Organisation von „realen“ Probanden und die Erstellung eines Screeners
  • Eigenständige Rekrutierung und Organisation der Probanden
  • Selbständiges Durchführen von Interviews
  • Erstellung von Interviewprotokollen
  • Organisation der Testings an den Testtagen
  • Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse
  • Präsentation vor den Produktverantwortlichen von Smart Home
  • Darüber hinaus viele kleine und feine Übungen 😉

Zum Ergebnisbericht

Ich freue mich darauf! 🙂

…………………………………

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an meine Kollegen, das Team Smarthome der DTAG, für die Bereitschaft für den Test zur Verfügung zu stehen und die Unterstützung durch Tatkraft, für die Incentives für unsere Probanden und für die Bereitstellung der Hardware für die Tests.

Smarthome Telekom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: