Handbuch Internet-Suchmaschinen 3 – Suchmaschinen zwischen Technik und Gesellschaft

Handbuch Internet-Suchmaschinen Band 3, Prof. Dr. Dirk Lewandowski (Hrsg.)Suchmaschinen sind auf der einen Seite technische Werkzeuge, auf der anderen Seite erlangen sie durch die millionenfache tägliche Nutzung eine gesellschaftliche Bedeutung. Im dritten Band des Handbuch Internet-Suchmaschinen bieten führende Experten aus Wissenschaft und Praxis einen Einblick in aktuelle Entwicklungen, neue Technologien und gesellschaftliche Auswirkungen der populären Suchdienste. Mit mittlerweile drei Bänden liegt das umfassendste deutschsprachige Werk zum Thema Suchmaschinen vor, das alle

wesentlichen Aspekte des Themas behandelt. Das Themenspektrum der bereits erschienenen Bände wird noch einmal wesentlich erweitert; wichtige Themen aus den vorangegangenen Bänden werden vertieft dargestellt.

Damit ist das Handbuch auch ein unverzichtbares Nachschlagewerk zu allen Fragen rund um Suchmaschinen. Das Buch richtet sich an alle, die sich als Forscher, Entwickler oder Nutzer von Suchmaschinen mit dem Thema Suche beschäftigen.

Meine Beiträge:

Second Screen: Die Parallelnutzung internetfähiger Endgeräte und der Einfluss auf Suchmaschinen und Nutzer:

Dieser Artikel stellt den Trend Second Screen, der Parallelnutzung internetfähiger Endgeräte, vor und setzt ihn in Bezug zu Suchmaschinen und dem Nutzungsszenario Suchen. Neben den bekannten Eigenschaften der Suche – lokal, sozial, kontextuell, iterativ und situativ – wird die Suche auch medial getrieben. Das heißt, ein anderes Medium (hier das Fernsehgerät) beeinflusst während dem Konsum die Suchmotivation und Suchanfragen der Nutzer, die sie über das zweite Medium, dem Smartphone oder Tablet, durchführen. Die crossmediale Nutzung von Suchmaschinen und die Konvergenz der Endgeräte wird hierbei mit betrachtet. Die Multiscreen-Nutzung im Zusammenhang mit der Aktivität Fernsehen, hat Einzug in den Alltag der Konsumenten gehalten.

Suchvorschläge während der Eingabe, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dirk Lewandowski:

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über Suchvorschläge, die von Suchmaschinen auf Basis einer begonnenen Sucheingabe gemacht werden. Suchvorschläge können aus unterschiedlichen Datenquellen generiert werden; für eine gezielte Auswahl passender Suchvorschläge kommen Rankingverfahren zum Einsatz, die sich an den Verfahren zum Ranking von Dokumenten orientieren. Um den Suchenden ein möglichst optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen, müssen vielfältige Vorgaben zum Design und zur Präsentation der Vorschläge beachtet werden. Nicht zuletzt sind Suchvorschläge, vor allem wenn sie automatisch aus den Suchanfragen früherer Nutzer gewonnen werden, problematisch hinsichtlich des Schutzes von Persönlichkeiten und Personengruppen.

Als Hardcover verfügbar, z. B. über:

Handbuch Internet-Suchmaschinen 3 – Suchmaschinen zwischen Technik und Gesellschaft
Dirk Lewandowski (Hrsg.)
Erscheinungsdatum: Juni 2013
ca. 375 Seiten. Hardcover
ISBN 978-3-89838-680-7

Siehe auch:

Handbuch Internet-Suchmaschinen 2: Neue Entwicklungen in der Web-Suche.

Hrsg. Dirk Lewandowski: Akademische Verlagsgesellschaft AKA GmbH;

Auflage: 1 (21. Juni 2011)

.

Handbuch Internet-Suchmaschinen 1: Nutzerorientierung in Wissenschaft und Praxis.

Hrsg. Dirk Lewandowski: Akademische Verlagsgesellschaft AKA GmbH;

Auflage: 1 (10. Oktober 2008)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: