Studie: Welche Inhalte funktionieren in Facebook

Wer sich gerade die Frage stellt, warum die Social Media Aktivitäten des Unternehmens in Facebook nicht funktionieren, sollte sich die Studie durchlesen. Denn die aktuelle Studie der Agentur vi knallgrau GmbH, die in Zusammenarbeit mit der FH Johanneum entstand, nimmt Facebook Postings von Consumer- und Retail Brands genauer unter der Lupe.

Die Posts wurden nach formalen und inhaltlichen Kriterien untersucht mit Hinblick auf die Viralität. Davon abgeleitet wurden Handlungsempfehlungen für Consumer- und Retail Brands.

Die Viralität wurde dabei als zentraler Erfolgsfaktor für Social Media Aktivitäten in Facebook gesetzt, da sie für die Aktivitäten der Nutzer steht. Aktivitäten der Nutzer sind Likes, Shares, Kommentare und Anzahl der Fans.

Zu folgenden Fragen liefert die Studie dezidierte Antwort:

  • Welche Inhalte funktionieren in Facebook überhaupt?
  • Welche Unterschiede lassen sich bei den Inhalten von Consumer und Retail Brands erkennen und welche Erfolgsfaktoren für Postings ableiten?

Um diese Fragen zu beantworten, wurden Postings von 100 deutschsprachigen Facebook Seiten (DACH) von B2C Brands über einen Zeitraum von vier Wochen ausgewertet. Insgesamt sind 2.324 Beiträge durch manuelle Bewertung und Eingabe analysiert worden. Heraus kam ein Kriterienkatalog mit konkreten Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Viralität.

Wer also gerade nach Anhaltspunkten sucht, wie Posts optimiert und wie Nutzer aktiviert werden können, dem bietet die Studie eine gute Starthilfe.

Die Studie ist über diese Seite als Download verfügbar:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: