A/B-Testing bei Amazon

Wer sich die Tage auf Amazon.de bewegt, bekommt verschiedene Designs zu sehen. Sind die Nutzer eine lebhafte Seite in Blau und Orange gewohnt, sehen sie in der Testvariante eine graue farbreduzierte Seite. Weitere Änderungen sind hauptsächlich bei der Hauptnavigation und dem Seitenkopf zu sehen. Auch kleinere Änderungen an einigen Modulen der Startseite lassen sich bei genauerem Betrachten erkennen.

Wer sich auf der Amazon.com Seite bewegt hat, wird das neue Design schon länger kennen. Jetzt aber wird es scheinbar auch bei uns eingeführt.

Bisherige Ansicht Amazon.de

Testvariante Amazon.de:

Die Testvariante zeigt sich in einem modernen reduzierten Design in der Farbe Grau und verfolgt damit dem beliebten Grautrend im Internet. Der Header ist insgesamt höher positioniert und wirkt aufgeräumter. Die Kategorien zur Suche sind schmaler dargestellt und das Auswahlmenü fällt durch die gleiche Farbgebung erstmal nicht sofort auf. Dem Impressum wird aufgrund der neuen Position eine Gewichtung gegeben, die mit Sicherheit so nicht angedacht war.

Werbeformate im Menü:

Bei Amazon.com ist innerhalb der Hauptnavigation bei jedem Menüpunkt ein Eyecatcher eingebunden, z. B. in Form eines Angebotes. Es ist davon auszugehen, dass diese großflächigen Formate dann auch bald bei der .de zu sehen sind. (Das Mega-Drop-Down-Menü lässt grüßen.)

Detailansicht Mein Konto, Einkaufwagen und Wunschzettel:

Die wichtigsten Optionen von Amazon Mein Konto, Einkaufswagen und Wunschzettel sind endlich übersichtlich nebeneinander positioniert und wirken dadurch gleichwertig. Über ein Auswahlmenü haben die Nutzer nun alle wichtigen Links und Informationen zum Bereich auf einem Blick.

Detailansicht Themenbühne:

Auf der Startseite glänzt in der Testvariante eine Themenbühne, die Nutzer in ausgewählte Seiten von amazon.de führen soll. Das Design der Themenbühne ist sehr reduziert und die Links sind aufgrund der fehlenden Kontraste nicht sichtbar. Weil zwei Themenbühnen untereinander platziert sind, wird der Effekt noch verstärkt.

Fazit

Es ist schade, dass es zunehmend graue Seiten im Web gibt und der Trend zur Farblosigkeit anhält. Bei den Themenbühnen muss noch mal das Auge der Conversion-Optimierung drüber sehen. Mit schnödem Usability ABC kann meist nicht mehr argumentiert werden, insbesondere vor Designern. Hingegen ist eine verpackte Usability-Optimierung in Form eines Umsatzversprechen immer schlagkräftig.

Damals! Amazon.com im Verlauf:

Ein Kommentar zu A/B-Testing bei Amazon

  1. Auch Zalando passt sein Design an und ist nun grau!

    http://etailment.de/2012/zalando-kleiner-relaunch-grosse-wirkung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: