Yasni im Interview

Mal ehrlich und unter uns! Etwas, wozu man in einer Web-Suche wie Google nicht umhinkommt zu machen ist, nach denen zu suchen, die wir zum Fressen gern haben, mit denen wir nicht so grün sind, oder nicht vergessen können, die in das eigene Leben gehuscht gar geknallt sind, oder sonst irgendwie im Fokus haben - vorübergehend oder dauerhaft. Früher oder später googelt jeder nach Personen! Neugierde ist menschlich ...

Ja, es macht sogar Spaß zu sehen, wer, wer wie, wer wo, wer wen, wer was gemacht hat, hatte, noch ist, oder wohin möchte! Aber natürlich auch zu wissen, was über uns selbst im Web steht.

Jedoch liefert eine reine Web-Suche nicht immer passende Ergebnisse, die zudem für Suchende scheinbar kunterbunt auf jedem Fall aber mächtig durcheinander gewürfelt ausgegeben werden.

Hier entscheidet die Relevanz zur Suchanfrage. Hinzukommend sind die Positionen vieler Treffer mittels SEO gepuscht. Viele für den Suchenden relevante Ergebnisse, die es zwar im Web gibt, werden dadurch nicht an prominenter Stelle angezeigt – oder durchaus auch gar nicht mehr mit ausgeliefert, wenn Google & Co. entscheiden einen Eintrag dauerhaft aus dem Index zu entfernen. Und welcher Nutzer blättert sich fleißig durch mehr als zwei Ergebnisseiten und sieht sich Ergebnis für Ergebnis an?

War die Recherche nach Personen bisher oftmals mühsig, geht es inzwischen einfacher. Beispielsweise mit dem Portal für Personensuche und Reputationsmanagement Yasni. Wie in meinem letzten Beitrag dazu „Wer bin ich  – und wenn ja, wie viele?“ schon berichtet.

Hierzu habe ich Yasni im Detail befragt. In zwei Interviews diskutiere ich mit Steffen Rühl, Geschäftsführer, und Florian Schütz, Manager PR & Kommunikation von Yasni über die Personensuche Yasni und natürlich über das Reputationsmanagement im Internet.

Bewusst habe ich keinen Feature-Vergleich mit anderen Portalen zum Reputationsmanagement gemacht. Zumal es dato noch kein „State-of-the-Art-Feature-Toolkit“ für solche Plattformen gibt. Die Branche ist bisher experimentell unterwegs bezüglich

  • Finanzierungsmodell
  • Quellen
  • Features
  • Alleinstellungsmerkmale

Es geht in meinen Interviews vielmehr darum, zum einen unter die Oberfläche von Yasni als Suche mit den dazugehörigen Fachthemen zu sehen, zum anderen das Potential von Reputationsmanagement, die damit einhergehende Vielfalt und die Trends, aufzuzeigen.

Interview I:  Yasni Personensuche (pdf)

Interview II: Yasni Reputationsmanagement, Community, Recht und Trends (pdf)

Ich bedanke mich herzlich bei Steffen Rühl und Florian Schütz für die ausführlichen Interviews und die vielen Gespräche rund um Yasni und das Reputationsmanagement im Allgemeinen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit Yasni.



5 Kommentare zu Yasni im Interview

  1. Hallo Sonja,

    finde die Interviews super.. gleichwohl ich 123people als Personensuchmaschine bevorzuge. YIID geht gar nicht! Mal einen Punkt zu nennen, die Suchterme werden nicht richtig übernommen, die Ergebnisse sind somit nicht relevant.

    Gruß,
    Andreas

  2. Hallo Andreas,

    ja, habe ich auch gesehen. Wer weiß, welcher (interner) Grund dahinter steckt. Aber als User hinterlässt das kein positives Nutzungserlebnis. Wenn ich nach A und B suche, dann suche ich bewusst nach A UND B. Wenn es keine Treffer zu dieser Anfrage gibt, möchte ich das auch direkt wissen und nicht mit Ergebnisse nur zu A oder nur zu B abgefertigt werden. Die User-Führung auf der SERP ist etwas verwirrend. Vielleicht ändert YIID das bald.

    Weshalb bevorzugst du 123people?
    LG,
    Sonja

  3. … kann mir alle Resultate zu einer Suche sofort ansehen. Bei yasni geht immer nur die erste Seite – oder muss ich mich registrieren, um alle ansehen zu können? Will mich aber nicht registrieren, nur um mal nach einen Namen suchen zu können und ein paar mehr Ergebnisse anzusehen.

  4. @Andreas:

    Ein Vergleich mit 123people ist natürlich etwas unpassend, weil das eben nicht mehr ist, als ein Backgroundcheck zu einem Namen! Gerade da liegt doch der Vorteil mit einem Yasni-Profil:

    Angenommen du suchst bei 123people nach deinem Namen und findest Ergebnisse…möglicherweise auch Ergebnisse zu deinem Namen (nicht deiner Person!), die dir nicht gefallen – was dann? Du weisst, wegen mir auch durch 123people, dass Unsinn über dich im Netz steht. Was kannst du dort mit diesen Informationen tun? Nichts…

    Das sollte eigentlich im zweiten Teil des Interviews zum Thema Online Reputation Management deutlich werden, warum sich aus Sicht der Rufpflege im Netz ein Profil bei Yasni lohnt.

    Eine reine Personensuchmaschine sind wir nämlich schon lange nicht mehr…von daher werden wir auch nur sehr ungern mit 123people verglichen!
    😉

  5. Eben weitmehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: