Yahoo.com – bing.com – AOL.com

Ein kurzer Einwurf zur „neuen“ Yahoo!Search und zu bing. Habe in meinem Archiv gestöbert und einen Screen von AOL.com aus dem Jahre 2005 gefunden.

Auch bei AOL.com gab es die Idee, wichtige und hilfreiche Funktionen zur Suche in die Web-SERP zu integrieren – an linker Position. Zu sehen sind auch hier: relevante Suchanfragen, Suchräume, kürzlich durchgeführte Suchen. Kurze Zeit später hatte AOL.com auch eine umfangreichere Suchhistorie integriert (siehe Screen).

AOL.com Suche (April 2005):

AOLcom-042005

In der Zwischenzeit hat sich viel getan und AOL.com ist in punkto Suche weit hinten an. Die Suche ist zwischenzeitig eher zu einem „Mitnehmsel“ für das Portal geschrumpft und hat ihren damals doch recht eigenständigen Produktcharakter verloren. Die Gesamtstrategie hat sich geändert.

Kurz zu Yahoo!Search:

  • Für die User Experience negativ ist, dass fast zu jeder Suche  im linken Bereich Wikipedia mit ausgegeben wird. Zudem ist es nervig, wenn immer die gleichen Vorschläge kommen. Mit Sicherheit passen sie auch (noch) nicht zu der Mehrheit der Suchanfragen.
  • Ausgepunktete Wörter sind weiterhin nicht aussagekräftig genug um User dazu zu verleiten, auch darauf zu klicken. Weil der User keine offensichtliche Verbindung zu seiner gewünschten Information sieht.
  • Die Funktion der Suggestions unterhalb der Sucheingabe ist weiterhin nicht einfach verständlich. Die Usability ist schwierig, denn weshalb einmal horizontal und einmal vertikal innerhalb dieses Feldes gescrollt werden kann, ist auch nicht für User auf den ersten Blick nachvollziehbar. Manchmal kann man das Feld auch nicht mehr so einfach wegklicken, dadurch nervt es etwas. Die SERP „wackelt“ dadurch.

Kurz zu bing:

  • Es gibt keine Voraussehbarkeit des Interfaces bezüglich der Zusammenstellung der Elemente auf der linken Seite. An erster Position werden die Suchräume mit ausgegeben, falls vorhanden. Das wirkt sich auf die Verlässlichkeit dort ausgelieferten Elemente negativ aus. Es sind keine Kategorien, sondern letztlich Suchräume!
  • Eine Suche z. B. nach „hotel las vegas“, gibt bei den Suchräumen „Hotel Deals“ mit aus, der mit zu den Suchräumen geordnet wird. Verwirrend für den User, da es sich hierbei nicht um einen extra Suchraum handelt, sondern um einen special view auf Ergebnissets. Die Idee dahinter ist schon gut, nur ob sie der User auch versteht bzw. erkennt ist nochmal eine andere Sache.
  • Die SERP wird je nach Suchwort wirklich unendlich lang. Da mag man auch gar nicht mehr runter zu den Blätterlinks scrollen, um auf die nächste Seite zu gelangen. Vielleicht will bing auch in der Web-Suche komplett die Blätterlinks abschaffen und (in den Augen der User) nur eine Seite mit allen Ergebnissen ausgeben, sowie in der Bildersuche schon zu sehen.

Fazit

Welche dieser durchaus hilfreichen Features zur Suche innerhalb der Web-Suche überleben werden und auch an welcher Position, bleibt weiterhin interessant. Auch, wie sich die dahinterliegende Technologien und Methoden entwicklen werden.

Fakt ist, die User müssen sich die neuen Search Features „erarbeiten“, da sie weiterhin für die breite Masse der Web-Suche-Nuter nicht selbsterklärend sind.

Siehe auch:

One Response to Yahoo.com – bing.com – AOL.com

  1. Pingback: Google im neuen Layout « Sonja Quirmbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: